Die Naturgefahren-Expertise der Deutschen Rück

Geowissenschaftliche Expertise

Extreme Unwetterereignisse und andere Naturgefahren stellen große Herausforderungen an Versicherer, Politik und die Gesellschaft. Es wird deshalb immer wichtiger, Naturgefahrenereignisse geowissenschaftlich einzuordnen, Schadenpotenziale realistisch einzuschätzen und Veränderungen frühzeitig zu erkennen. Dazu braucht es verlässliche Daten.

Die Geowissenschaftler der Deutschen Rück entwickeln seit Mitte der 1990er-Jahre eigene Schadenmodelle für die Naturgefahren Sturm, Hagel, Überschwemmung und Erdbeben. Diese Naturgefahren-Expertise mit dem Schwerpunkt auf der Region Deutschland ist innerhalb der Rückversicherungen nahezu konkurrenzlos. 

Individuelle Risikoanalysen

Wir erstellen stets eine individuelle Risikoanalyse für Ihr Unternehmen. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Geowissenschaftlern, Aktuaren und Marktverantwortlichen in unserem Haus bieten wir Ihnen ganzheitliche und schnelle Unterstützung auf höchstem Niveau. Die langjährige Erfahrung der Deutschen Rück im Bereich Naturgefahren und das Zusammenspiel unserer Experten bietet Ihnen so eine Vielzahl von Vorteilen.

Warum Versicherer profitieren

Dank der detaillierten Analysen unserer Geowissenschaftler und Meteorologen sind Sie in der Lage, die Schadenpotenziale Ihrer Naturgefahren-Portefeuilles abzuschätzen. Ob es um die Kalkulation von Sturmschäden oder von Überschwemmungen geht: Mithilfe unserer Naturgefahren-Expertise können Sie einen eventuell notwendigen Risikotransfer angemessen gestalten – und zwar sowohl regional als auch deutschlandweit. 

Temperaturrekord: Das Jahr 2014 war das wärmste Jahr seit Messbeginn

Deutschlandweite Jahresmitteltemperaturen 1901-2014

  Datenbasis: Deutscher Wetterdienst

Thomas Axer

Leiter des Zentralen Underwriting Managements und des NatCat-Centers

Hansaallee 177
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 211 4554-275