Stabile Beiträge und gestärkte Substanz

Düsseldorf, 14. April 2020 – Der Deutsche Rück Konzern geht gestärkt ins Jahr 2020. Seine Sicherheitsmittel konnte der Konzern erneut kräftig ausbauen. Während im Restkreditgeschäft und in den Technischen Versicherungen die Beiträge erwartungsgemäß zurückgingen, gab es im Lebengeschäft und in den Sachsparten erfreuliche Zuwächse.

Im Geschäftsjahr 2019 stiegen die verdienten Nettobeiträge des Deutsche Rück Konzerns leicht um 1 % auf 736 Mio. Euro. Die gebuchten Bruttobeiträge blieben mit 1.108 Mio. Euro nahezu konstant.

Die im Vorjahr begonnene Umstrukturierung eines Geschäftssegments innerhalb der Gruppe der öffentlichen Versicherer hatte auch 2019 noch Auswirkungen auf die Beitragsentwicklung. Im Restkreditgeschäft und in den Technischen Versicherungen gingen die Beiträge zurück. Im Lebengeschäft und in den Sachsparten wie Feuer, Verbundene Wohngebäude und Extended Coverage verzeichnete der Konzern erfreuliche Zuwächse.

Die Schadenlast aus gemeldeten Großschäden fiel im Geschäftsjahr deutlich geringer aus als im Vorjahr. Bei der Tochtergesellschaft DR Swiss gingen die gebuchten Bruttobeiträge um 7,4 % auf 269,9 Mio. CHF zurück (Vorjahr 291,6 Mio. CHF).

Das Geschäftsjahr 2019 erlaubte der Deutschen Rück, ihre konservative Reservierungspraxis fortzusetzen und ihre Substanz erneut zu stärken. So stiegen die Sicherheitsmittel deutlich auf 639,2 Mio. Euro (Vorjahr 604,1 Mio. Euro). Grundlage dafür war unter anderem ein erfreuliches Kapitalanlageergebnis von 50,4 Mio. Euro, das nur leicht unter dem Vorjahresergebnis von 57,2 Mio. Euro lag.

Die Substanzkraft des Konzerns spiegelt sich in einer starken Kapitalausstattung auf AAA-Niveau wider. Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat das Rating „A+“ mit stabilem Ausblick im Jahr 2019 zum wiederholten Male bestätigt und bescheinigte dem Konzern eine nachhaltige, sehr starke Kapitalausstattung und sichere Ertragslage, die durch ein risikoadäquates Underwriting und eine konservative Reservierungspraxis unterstützt wird.

Entwicklung der gebuchten Bruttobeiträge 2015 - 2019

in Mio. €

Portefeuillestruktur 2019 (brutto)


Entwicklung der
Kapitalanlagen 2015 - 2019

in Mio. € (Jahresendstand ohne Depotforderungen)

Andreas Meinhardt

Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation

Hansaallee 177
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 211 4554-123
mobil: 0151 14266689
E-Mail: info(at)deutscherueck.de

Jan Stepic

Pressereferent in der Abteilung Unternehmenskommunikation

Hansaallee 177
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 211 4554-334
mobil: 0151 56238811
E-Mail: info(at)deutscherueck.de