Innovativ und intelligent
Arbeitskraftabsicherung mit der Deutschen Rück

Ungenutzte Potenziale in der Berufsunfähigkeitsversicherung

In Zeiten, in denen die gesetzliche Rentenversicherung aufgrund der demografischen Entwicklung an ihre Grenzen stößt, ist die Absicherung der Arbeitskraft ein zentraler Baustein der Risikovorsorge.

Obwohl die Nachfrage nach Produkten zur Arbeitskraftabsicherung entsprechend hoch ist, stagniert der Bestand an Berufsunfähigkeitsversicherungen (BU) bei rund 17 Millionen Verträgen. Der zunehmende Bedingungswettbewerb hat in den letzten Jahren zu exklusiven BU-Produkten geführt – mit teilweise hohen Beiträgen, strengen Risikoprüfungen oder Zugangsbarrieren durch Vorerkrankungen. Berufsgruppen mit hohem Bedarf, beispielsweise Handwerker, können das Produkt in vielen Fällen nicht abschließen.

Da Dread-Disease- und Unfallversicherungen den Bedarf nicht treffen, sind bezahlbare Konzepte und Produkte gefragt, die die klassische private Berufsunfähigkeitsversicherung ergänzen. Es gilt, auch für schwierige Berufsgruppen maßgeschneiderte und bezahlbare Produkte zu entwickeln. Das Potenzial für die Anbieter ist entsprechend groß.

Alternative Konzepte für größeren Markterfolg

Die Deutsche Rück verfügt beim Thema Arbeitskraftabsicherung über einen umfassenden Marktüberblick und kennt die gesetzlichen Rahmenbedingungen genau. Vor diesem Hintergrund entwickeln wir neben Berufsunfähigkeitsversicherungen auch alternative Konzepte, die sich in Ausgestaltung und Preis deutlich unterscheiden. Eines unserer Produkte ist die Funktionelle Invaliditätsversicherung (FIV), die sich zwischenzeitlich im Markt etabliert hat.

Unsere Experten verfügen über langjährige Erfahrung und beste Kontakte zum Erstversicherungsmarkt. Sie erarbeiten aktuarielle Rechnungsgrundlagen, führen die Tarifkalkulationen durch, erstellen Versicherungsbedingungen und übernehmen für Zedenten auch die notwendigen Abstimmungen mit der BaFin. Auch in Fragen der Risiko- und Leistungsprüfung unterstützen wir unsere Kunden.

Gemeinsam zum Ziel: mit Unterstützung und Service-Tools

Unseren Zedenten stehen wir in allen Phasen der Neugestaltung bestehender BU-Produkte tatkräftig zur Seite. Das gilt auch bei der Einführung sinnvoller Alternativen zur BU, zum Beispiel unserer Funktionellen Invaliditätsversicherung.

In enger Abstimmung mit dem Erstversicherer entwickeln wir zum Beispiel das passende Zusammenspiel zwischen den Elementen Beitragsanpassungsklausel, Kündigungsmöglichkeit und Sicherheit in Rechnungsgrundlagen. Darüber hinaus bieten wir Unterstützung im Neugeschäft durch sachgerechte und kundenorientierte Gesundheitsfragen. Zusätzliche Service-Tools wie das Risikoprüfungstool EXAKT und der Teleunderwriter sorgen bei unseren Zedenten für eine effiziente Antragsbearbeitung.

Der Bestand an Berufsunfähigkeitsversicherungen stagniert seit Jahren bei rund 17 Millionen Verträgen.

Und das, obwohl die Nachfrage nach Produkten zur Arbeitskraftabsicherung hoch ist.

  Quelle: GDV

Guido Berendes

Leiter des Aktuariats in der Lebensversicherung

Hansaallee 177
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 211 4554-204