Die Deutsche Rück kennt ihr Geschäft

davon profitieren unsere Kunden

Geschäftsverlauf 2018: Substanz gestärkt, grundsoliden Kurs fortgesetzt

Der Deutsche Rück Konzern hat im Jahr 2018 ein erfreuliches Geschäftsergebnis erzielt und seinen grundsoliden Kurs erfolgreich fortgesetzt. Zwar zeigte sich der Markt unverändert wettbewerbsintensiv, doch stiegen die verdienten Nettobeiträge des Deutsche Rück Konzerns spürbar um 3,3 Prozent auf 729 Millionen Euro. Gestützt wurde die Zunahme vor allem durch Wachstum in den HUK-Sparten. Die gebuchten Bruttobeiträge des Konzerns sanken hingegen um 7,8 Prozent auf 1.108 Millionen Euro, was auf eine Umstrukturierung eines Geschäftssegments innerhalb der Gruppe der öffentlichen Versicherer zurückging.

Risikopositionen effektiv begrenzt

Die Kunden der Deutschen Rück waren 2018 besonders vom Sturmereignis FRIEDERIKE und von mehreren größeren Feuerschäden betroffen. Durch ihr auf das Sachgeschäft ausgerichtetes Retrozessionsprogramm konnte die Deutsche Rück jedoch ihre Risikopositionen effektiv begrenzen. Sowohl die Nettoschadenquote als auch die Combined Ratio stiegen nur moderat. Die Tochtergesellschaft DR Swiss verzeichnete einen Rückgang des Schadenaufwands und damit eine Verbesserung der Schadenquote um fast 10 Prozentpunkte auf 67,6 Prozent, was zu einer erfreulichen Ergebnissteigerung führte.

Substanz erneut gestärkt, hervorragendes Kapitalanlageergebnis

Seine Substanz hat der Deutsche Rück Konzern erneut nachhaltig gestärkt. Ermöglicht wurde dies durch ein verbessertes versicherungstechnisches Ergebnis und ein außerordentlich gutes Kapitalanlageergebnis nach Abzug des technischen Zinsertrags, das mit 86,5 Millionen Euro deutlich über dem Vorjahresergebnis von 57,2 Millionen Euro lag.

Die Substanzkraft des Konzerns spiegelt sich in einer starken Kapitalausstattung auf AAA-Niveau wider. Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat im Jahr 2018 erneut das „A+“-Rating mit stabilen Ausblick für die Deutsche Rück bestätigt und bescheinigte dem Konzern eine nachhaltige, sehr starke Kapitalausstattung, eine sichere Ertragslage sowie eine konservative Reservierungspraxis.

Entwicklung der gebuchten Bruttobeiträge 2014 - 2018

in Mio. €

Portefeuillestruktur 2018 (brutto)


Entwicklung der
Kapitalanlagen 2014 - 2018

in Mio. € (Jahresendstand ohne Depotforderungen)

Winfried Keller

Bereichsleiter des Rechnungswesens

Hansaallee 177
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 211 4554-239