Deutsche Rück: Rating 2020

Standard & Poor’s bestätigt "A+"-Rating mit Ausblick "stabil" für den Deutsche Rück Konzern.

Die Deutsche Rück verfügt nach Standard & Poor’s über eine nachhaltige, außergewöhnlich gute Kapitalausstattung, starke Wettbewerbsposition und sichere Ertragslage.

Düsseldorf, 12. November 2020 – Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat erneut das „A+“-Rating für den Deutsche Rückversicherung Konzern bestätigt. Der Ausblick bleibt auch in der Corona-Krise unverändert „stabil“. Das Rating umfasst sowohl die Deutsche Rückversicherung AG in Düsseldorf als auch die Deutsche Rückversicherung Schweiz AG (DR Swiss) in Zürich. 

Die Deutsche Rück verfügt nach dem Bericht von Standard & Poor’s über eine nachhaltige, außergewöhnlich gute Kapitalausstattung, starke Wettbewerbsposition und sichere Ertragslage. Diese werden durch ein risikoadäquates Underwriting und eine konservative Reservierungspraxis unterstützt. Standard & Poor’s verwies zudem auf die hervorragende Combined Ratio des Deutsche Rück Konzerns, die im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre mit 97,6 % fast zwei Prozentpunkte besser als der globale Marktdurchschnitt lag (99,4 %).

Die Ratingagentur stellte ebenfalls die Strategie der Deutschen Rück, ihre Führungsrolle bei den öffentlichen Versicherern auszubauen, aber auch die sukzessive Ausweitung des internationalen Geschäfts – zuletzt in ausgewählte Märkte in Nordafrika sowie in die Golfstaatenregion – als wichtige Erfolgsfaktoren heraus. Standard & Poor’s sieht darin einen Treiber für Wachstum und eine Diversifikation des Portefeuilles. Vor diesem Hintergrund bestätigt Standard & Poor’s das Rating auf „A+“-Niveau sowie einen anhaltenden positiven Geschäftsverlauf mit stabilem Ausblick.

"In einem anspruchsvollen Marktumfeld konnten wir erneut unsere starke Position in unserem Kerngeschäft ausbauen und verbessern zugleich unsere Risikodiversifikation – unter anderem durch den Markteintritt in ausgewählte Märkte in Nordafrika und im Nahen Osten", sagt Frank Schaar, Vorstandsvorsitzender des Deutsche Rück Konzerns.

Frank Schaar, CEO der Deutschen Rück: "Gerade in Zeiten einer gesamtgesellschaftlichen Krise ist für unsere Kunden eine verlässliche Rückversicherungspartnerschaft auf Basis langfristig stabiler Bonität und konsistentem Marktverhalten entscheidend."