Standard & Poor‘s bestätigt

„A+“-Rating für Deutsche Rück

Die Ratingagentur Standard & Poor´s hat das „A+“-Rating für den Konzern Deutsche Rückversicherung bestätigt. Der Ausblick wurde von „stabil “ auf „negativ“ abgesenkt.

„Die Bestätigung des ‚A+‘-Ratings ist für uns ein erfreuliches Ergebnis. Mit der Absenkung des Ausblicks reagiert Standard & Poor´s auf unser herausforderndes  Marktumfeld im deutschen Feuergeschäft“, sagt Dr. Arno Junke, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Rückversicherung AG. Obwohl dem Unternehmen die enge Verbindung  mit den öffentlichen Versicherern Vorteile bringe, seien die Ergebnisse in den Rückversicherungsbeziehungen schwach, so Standard & Poor`s. Dadurch sinke die Operating Performance unter das Niveau vergleichbarer Rückversicherer.

Die Deutsche Rück verfügt  aber nach Einschätzung von Standard & Poor´s nach wie vor über eine äußerst starke Kapitalausstattung, die ein „A+“-Rating rechtfertigt.  „Damit gehört die Deutsche Rück zum Kreis der Rückversicherer mit großer Finanzstärke und stabiler Bonitätseinstufung“, so Junke.

 

Andreas Meinhardt

Pressesprecher und Leiter der Unternehmenskommunikation

Hansaallee 177
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 211 4554-123
E-Mail:andreas.meinhardt(at)deutscherueck.de

Jan Stepic

Pressereferent in der Abteilung Unternehmenskommunikation

Hansaallee 177
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 211 4554-334
E-Mail: jan.stepic(at)deutscherueck.de